Aktuelles

Feuerbrand-Kontrollen

Feuerbrand-Kontrollen

01.06.2017

Von I, Paethon, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2261833

Feuerbrand ist eine sehr gefährliche Bakterienkrankheit, welche vor allem Kernobstbäume (Äpfel, Birnen und Quitten) und einige Zier- und Wildgehölze (z.B. Weissdorn, Cotoneaster, Vogelbeere, Feuerdorn) befällt. Das Krankheitsbild des Feuerbrands äussert sich dadurch, dass Blätter und Blüten befallener Pflanzen plötzlich vom Blattstiel her welken und sich braun oder schwarz verfärben. Die Triebspitzen krümmen sich aufgrund des Wasserverlustes hakenförmig nach unten. Die Pflanze sieht dann wie verbrannt aus (daher der Name 'Feuerbrand'). Verdächtige Pflanzenteile dürfen nicht berührt werden, es besteht die Gefahr der Verschleppung der Krankheit.

Übergangsweise übernimmt
Herr Ernst Hostettler aus Niederscherli, Feuerbrandkontrolleur Gebiet Gasel/Mittellhäusern, die Feuerbrandkontrollen.
Neu wird
Herr Rudolf Blaser
aus Milken, als Nachfolger von Herrn Hans Wasem, im Juni, Juli und August, in der ganzen Gemeinde unterwegs sein, um allenfalls vom Feuerbrand befallene Hausgärten, Hochstamm-Feldobstgärten, Hecken und Waldränder festzustellen und ggf. Massnahmen einzuleiten.
Herr Peter Burri ist weiterhin für das Gebiet Albligen zuständig.

Wir bitten die Bevölkerung, den Kontrolleuren den Zutritt zu den Anlagen ungehindert zu gewäh-ren.

Feuerbrand-Verdachtsfälle sind meldepflichtig; wir bitten die Bevölkerung, Verdachtsfälle der Bauverwaltung Schwarzenburg, Tel. 031 734 00 56, zu melden.

Ein Merkblatt 'Feuerbrand' ist auf der Bauverwaltung kostenlos erhältlich. Weitere Infos zum Feuerbrand findet man im Internet unter www.feuerbrand.ch oder www.be.ch/feuerbrand.
Für Ihre Mithilfe bei der Bekämpfung der Pflanzenkrankheit danken wir Ihnen bestens.

Bauverwaltung Schwarzenburg